AGB Seminare

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für das offene Seminarprogramm des Management Centrum Schloss Lautrach.

1. Anmeldung

Wir weisen darauf hin, dass mit der Anmeldung, unabhängig ob per Post, Fax oder E-Mail, der Seminarvertrag zustande kommt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und schriftlich bestätigt.

Mehrteilige Seminare können nur als Ganzes gebucht werden. Eine Möglichkeit zur Nachholung nicht besuchter Seminartage oder Seminarbausteine besteht nicht.

2. Seminarpreise | Rechnung

Unsere Seminarpreise sind nach §4 Nr. 22 UStG 1980 mehrwertsteuerfrei und beinhalten, soweit nichts anderes angegeben ist, nur die Kosten für das Seminar inkl. der Arbeits- und Übungsmaterialien. Sie erhalten unsere Rechnung ca. 3 Wochen vor Seminarbeginn; sie ist spätestens bei Seminarbeginn ohne Abzug zu zahlen.

Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung auf Schloss Lautrach werden Ihnen am Tag der Abreise gesondert in Rechnung gestellt.

3. Hotelreservierungen

Unsere offenen Seminare finden, soweit nichts anderes angegeben ist, auf Schloss Lautrach statt. Wir buchen Sie anhand Ihrer Angaben auf dem Anmeldebogen verbindlich im Hotel ein.

4. Absage von Veranstaltungen I Programmänderung I Trainerwechsel

Wir behalten uns das Recht vor, offene Seminare wegen zu geringer Nachfrage bzw. Teilnehmerzahl abzusagen. Bei Ausfall des Seminars durch Krankheit des Trainers bzw. höherer Gewalt oder sonstiger nicht vorhersehbarer Ereignisse besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars. In beiden Fällen werden bereits gezahlte Seminargebühren in vollem Umfang zurückerstattet. Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche, insbesondere Ersatz von Reisekosten oder Arbeitsausfall, sind – soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt – ausgeschlossen.

Inhalt und Ablauf der Seminare können unter Wahrung des angekündigten Nutzens verändert werden. Wir sind auch berechtigt, den vorgesehenen Trainer im Bedarfsfall (Unfall, Krankheit etc.) durch eine andere qualifizierte Person zu ersetzen.

5. Umbuchungen und Stornierungen

5.1. Ersatzteilnehmer

Sie können uns jederzeit anstelle des gemeldeten Teilnehmers einen Vertreter benennen. Ihnen entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

5.2. Umbuchung

Bei einer Umbuchung von einem Seminartermin auf einen späteren (nur einmalig möglich) entstehen Ihnen bis 6 Wochen vor Seminarbeginn keine Kosten. Nach diesem Zeitpunkt erheben wir für eine Umbuchung folgende Bearbeitungsgebühren:

  • Umbuchung 6 bis 3 Wochen vor Seminarbeginn: 150,- €
  • Umbuchung ab 3 Wochen vor Seminarbeginn: 250,- €

Bei Stornierung des Ersatztermins wird unabhängig von der Fristigkeit die volle Seminargebühr berechnet.

5.3. Stornierungen

Sie können ein gebuchtes Seminar jederzeit schriftlich stornieren. Es gelten dabei folgende Bedingungen:

  • Eine kostenlose Stornierung ist bis 6 Wochen vor Seminarbeginn möglich.
  • Bei einer Stornierung zwischen 6 Wochen und 3 Wochen vor Seminarbeginn werden 50 % des Seminarpreises, bei noch kurzfristigerer Abmeldung bzw. Nichterscheinen 100 % des Seminarpreises verrechnet. 
  • Bei Abbruch des Seminars bzw. der Seminarreihe erfolgt keine Entschädigung; es wird der volle Seminarpreis berechnet.

5.4. Stornierung von Hotelleistungen

Sie können gebuchte Hotelleistungen (Übernachtung, Verpflegung) jederzeit schriftlich stornieren. Es gelten dabei folgende Bedingungen:

  • Eine kostenlose Stornierung ist bis 6 Wochen vor Seminarbeginn möglich.
  • Bei einer Stornierung zwischen 6 Wochen und 2 Wochen vor Seminarbeginn werden 45 % der reservierten Leistung in Rechnung gestellt.
  • Bei einer Stornierung zwischen 2 Wochen und 1 Woche werden 60 % der reservierten Leistung in Rechnung gestellt.
  • Bei noch kurzfristigerer Absage oder Nichterscheinen berechnen wir Ihnen 80 % der reservierten Leistung.

Sollten wir die stornierten Leistungen wieder vergeben können, entstehen Ihnen keinerlei Kosten. Gebuchte Leistungen (Mahlzeiten, Kaffeepausen etc.), die nicht in Anspruch genommen werden, werden nicht erstattet.

6. Widerrufsrecht für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen

Verbrauchern steht bei Fernabsatzverträgen (Verträge, bei denen der Unternehmer oder eine in seinem Namen oder Auftrag handelnde Person und der Verbraucher für die Vertragsverhandlungen und den Vertragsschluss ausschließlich Fernkommunikationsmittel verwenden) ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
 

Widerrufsbelehrung

6.1. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, diesen Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen zu widerrufen.

6.2. Widerrufsfrist

Die Widerrufsfrist bei Dienstleistungen wie z. B. Seminaren beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Widerrufsrecht auszuüben müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, E-Mail, Telefon) über ihren Entschluss diesen Vertrag zu widerrufen, an folgende Adresse informieren.

Management Centrum Schloss Lautrach GmbH
Schlossstraße 1 | 87763 Lautrach
Telefon +49 (0) 8394 910 415 | Telefax +49 (0) 8394 910 477
seminare@mcsl.de

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 

6.3. Folgen des Widerrufes

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen haben, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Die Rückzahlung erfolgt per Überweisung auf Ihr Bankkonto. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben wir mit der Dienstleistung auf Ihr Verlangen hin bereits während der Widerrufsfrist begonnen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zudem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistung im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistung entspricht.

7. Datenschutz | Datenspeicherung

Die Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Vertragspartners erfolgt unter Beachtung der DSGVO durch das Management Centrum Schloss Lautrach und von uns beauftragten Dienstleistern. Die vom Vertragspartner übermittelten Daten (Vorname, Nachname, Funktion, Firmennamen, Anschriften, Telefonnummern, E-Mail-Adressen etc.) werden zu Abwicklungs-, Abrechnungs- und Werbezwecken sowie zum Versand der Flipcharts gespeichert. Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke jederzeit widersprechen. Unserer Datenschutzbestimmungen finden Sie im Internet unter:

www.mcsl.de/datenschutz/

8. Urheberrecht

Die bei unseren offenen Seminaren ausgegebenen Teilnehmerunterlagen, Arbeitsblätter und Kursdokumentationen (Fotoprotokoll) unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne schriftliche Einwilligung des Management Centrum Schloss Lautrach fotomechanisch oder elektronisch vervielfältigt bzw. an Dritte weitergegeben werden.

9. Schlussbestimmungen

Rechtsbeziehungen zwischen dem Management Centrum Schloss Lautrach und dem Vertragspartner unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtstand und Erfüllungsort für alle vertraglichen Verpflichtungen ist Memmingen. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
 

Management Centrum Schloss Lautrach GmbH

Schlossstrasse 1 | 87763 Lautrach
Geschäftsführer: Dieter Groher (Vorsitzender), Gerhard Herb
Vorsitzender des Aufsichtsrat: Reinhold Braun
Sitz der Gesellschaft: Lautrach | Registergericht: Memmingen HRB Nr. 8727
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 129092838

Stand: 22.07.2019

AGB Beratung

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Firmenprojekte des Management Centrum Schloss Lautrach.

Allgemeines
Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Zusätzliche und abweichende Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Form. Auch Änderungen, Ergänzungen oder die Aufhebung des Vertrags werden nur mit schriftlicher Bestätigung durch uns wirksam.

Unsere AGB gelten auch für alle zukünftigen Verträge mit dem Vertragspartner.

Trainingsausführung
Das Management Centrum Schloss Lautrach verpflichtet sich, die mit dem Vertragspartner und | oder den Teilnehmern vereinbarten Trainingsdaten einzuhalten.

Bei Absage des Seminars durch das Management Centrum Schloss Lautrach infolge von Krankheit, höherer Gewalt oder sonstiger unvorhersehbarer Ereignisse, aufgrund derer die Durchführung der vereinbarten Maßnahme billigerweise nicht verlangt werden kann, besteht weder ein Anspruch auf Durchführung des Seminars noch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten. Für mittelbare Schäden, insbesondere Arbeitsausfall, entgangene Gewinne oder Ansprüche Dritter wird nicht gehaftet.

Verschwiegenheitspflichten
Das Management Centrum Schloss Lautrach ist berechtigt, alle die Geschäftsbeziehung mit dem Vertragspartner betreffenden Daten im Sinne des BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) zu verarbeiten bzw. in ihrem Auftrag bearbeiten zu lassen. Im Rahmen von Trainingsmaßnahmen bekannt gewordene Daten von Teilnehmern oder Vertragspartnern werden vertraulich behandelt und dienen ausschließlich internen Zwecken.

Das Management Centrum Schloss Lautrach verpflichtet sich, über die im Zusammenhang von Trainingsmaßnahmen mit Teilnehmern und Vertragpartnern bekannt gewordenen Tatsachen zu absoluter Verschwiegenheit.

Urheberrechte
Die bei Trainingsmaßnahmen ausgegebenen Teilnehmerunterlagen, Arbeitsblätter und Kursdokumentationen (Fotoprotokoll) unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne schriftliche Einwilligung des Management Centrum Schloss Lautrach fotomechanisch oder elektronisch vervielfältigt bzw. an Dritte weitergegeben werden.

Stornierung von Veranstaltungen
Schriftlich bestätigte Termine (Auftragsbestätigung) für Inhouse-Seminare und Beratungen können bis 6 Wochen vor der Veranstaltung kostenfrei storniert werden. Bei einer Stornierung zwischen 6 Wochen und 3 Wochen vor Seminarbeginn wird 50 % des vereinbarten Gesamthonorars, bei noch kurzfristigerer Absage 100 % des Honorars verrechnet.

Nimmt ein Teilnehmer nicht die volle Leistung in Anspruch, so besteht für den nichtgenutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch.

Stornierung von gebuchten Zimmern | Unterkunfts- und Verpflegungspauschalen
Bei einer Durchführung der Veranstaltung auf Schloss Lautrach übernehmen wir für Sie die Zimmerreservierung einschließlich Unterkunfts- und Verpflegungspauschale. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden folgendermaßen in Rechnung gestellt:

  • bis 40 Tage vor Veranstaltungsbeginn: keine Berechnung
  • 39 bis 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 45% der vereinbarten Leistung
  • 14 bis 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 60% der vereinbarten Leistung
  • 7 bis 0 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 80% der vereinbarten Leistung

Die mit der Reservierung bestätigten Arrangements gelten für die Zeit des Aufenthalts. Nicht eingenommene Mahlzeiten werden nicht vergütet.

Die vereinbarten Leistungen werden nur insoweit berechnet, wie die MCSL-Betriebs GmbH nicht in der Lage ist, eine Ersatzverwendung zu erreichen.

Preise
Unsere Preise sind Nettopreise. Die Mehrwertsteuer ist gesondert ausgewiesen. Die Höhe der Mehrwertsteuer richtet sich nach dem Mehrwertsteuersatz, der am Tag der Erbringung der Leistung gültig ist. Der Aufschlag der Mehrwertsteuer gilt auch für alle Honorarrechnungen bei Rücktritt oder Annahmeverzug, die umsatzsteuerpflichtig sind.

Sonderpreise sind nur nach schriftlicher Zusage durch die Geschäftsleitung des Management Centrum Schloss Lautrach gültig.

Zahlungsbedingungen
Rechnungen sind binnen 10 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zahlbar.

Bei schuldhafter Nichtzahlung nach Fälligkeit kann das Management Centrum Schloss Lautrach ohne Mahnung bei Kaufleuten Zinsen in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz, bei Privatleuten 5 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz vom Vertragpartner verlangen.

Zahlungen sind für den Empfänger grundsätzlich kostenfrei zu leisten. Dies gilt auch für Zahlungen aus dem Ausland und auch dann, wenn eine Transaktionsgebühr anfällt. Die Kosten des Zahlungsverkehrs gehen immer zu Lasten des Veranlassers der Transaktion.

Gerichtsstand und Sonstiges
Gerichtstand und Erfüllungsort für alle vertraglichen Verpflichtungen ist Memmingen.

Rechtsbeziehungen zwischen dem Management Centrum Schloss Lautrach und dem Vertragspartner unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Abweichende AGB des Vertragspartners wird ausdrücklich widersprochen. Sie werden nur Vertragsbestandteil, wenn sie für jeden Einzelvertrag schriftlich durch das Management Centrum Schloss Lautrach bestätigt werden.

Jede Bestimmung dieser Bedingungen ist für sich allein gültig.