20+1: Freundeskreis feiert Jubiläum

Am 9. und 10. September 2022 feierte der Freundeskreis des MCSL sein 20(+1)-jähriges Bestehen mit einer Jubiläumsveranstaltung.

Freundeskreis | MCSL

Mit einjähriger, coronabedingter Verspätung feierte der Freundeskreis Management Centrum Schloss Lautrach e.V. mit einem vielfältigen Programm am 9. und 10. September 2022 auf Schloss Lautrach eine gelungene Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Vereins. Der Freundeskreis ist ein Zusammenschluss ehemaliger Seminarteilnehmender, welche sich geprägt vom Lautracher Führungsansatz zum Austausch und Netzwerken 2001 in einem Verein zusammenschlossen. 

Über 40 Freundeskreis-Mitglieder wohnten dem Festakt im Theatersaal auf Schloss Lautrach bei, als Geschäftsführer Stefan Schmid mit Herbert Zawadzki (1. Vorsitzender) und Thomas Eberl (2. Vorsitzender) die Veranstaltung eröffneten. MCSL-Leiterin Ute Bühler sprach per Video ein Grußwort.

Bewegte Geschichte und ein Abend voller Überraschungen

Herbert Zawadzki gab anhand ausgewählter Fotos einen Rückblick über die Geschichte des Freundeskreises und zahlreiche Highlights der Vereinsgeschichte. Thomas Eberl interviewte anschließend vier Freundeskreis-Mitglieder. Dabei wurden nicht nur die letzten 20 Jahre reflektiert, sondern auch die Zukunft des Vereins in den Blick genommen.

Ein festliches Menü gab bei guter Stimmung und musikalisch begleitet von Dieter Kölbl Raum für Gespräche und Begegnungen. Mit Albert Einstein gesellte sich ein prominenter Gast am Freitabend zur Runde. MCSL-Mitarbeiterin und Freundeskreis-Sekretärin Marlies Frieß schlüpfte für einen Vortrag in die Rolle des ehemaligen Schloss-Gastes. Alexander Heintze (1. Vorsitzender TSV Lautrach/Illerbeuren) bereicherte mit seiner Gruppe aus Feuerjongleurinnen und Stelzenläuferinnen das Jubiläumsfest. In der Bierstube klang der Abend unter Freunden im Schloss aus.

Schöner Abschluss und die Freude auf die Zukunft

Der zweite Tag begann mit einer gut angenommenen und bereichernden Morgenmeditation unter Anleitung von Bewegungstrainerin Susanne Wagner. Nach einem gemeinsamen Frühstück und Wanderung bzw. Fahrt nach Maria Steinbach hörte die Gruppe in der dortigen Wallfahrtskirche nicht nur ein tolles Orgelkonzert von Maximilian Pöllner; der Organist und Chorleiter der Stadtpfarrkirche St. Josef in Memmingen teilte auf sympathische Art und Weise auch sein Fachwissen über das Instrumentarium.    

Durch das Gespräch und die Interpretation verschiedener Stücke gestaltete sich der Samstagvormittag sehr kurzweilig. Nach der Rückkehr aus Maria Steinbach und Weiterfahrt nach Kronburg gastierten die Veranstaltungsteilnehmenden beim abschließenden Mittagessen in der Brauereigaststätte Schweighart.

Das Zusammensein, die gute Stimmung und der rege Austausch waren nicht nur Zeichen einer geglückten Veranstaltung, sondern machen auch Lust auf das nächste Treffen und die zukünftigen Vorhaben des Vereins.